Neues Kontrastmittel zeigt Leberschäden früher

von Thomas Anthes

Mit einem neuen Kontrastmittel lassen sich mittels einer Magnetresonanztomographie (MRT) Lebererkrankungen früher entdecken – ohne Biopsien und mit deutlich weniger Kontrastmitteleinsatz. Bei dem nicht-invasiven Verfahren werden Leber-Moleküle von einem starken äußeren Magnetfeld ausgerichtet: Bei der Wiederherstellung der Ordnung senden die Moleküle Signale aus, die von Sensoren erfasst werden. Mit dieser Datenbasis erstellt ein leistungsfähiger Computer eine Schichtaufnahme der Leber. Von entsprechenden Erfolgen haben jetzt Forscher der US-amerikanischen Georgia State University berichtet.

Entwicklung erlaubt frühere Therapien

©Creativa Images/stock.adobe.com

Professorin Jenny Yang, Mitdirektorin des Zentrums für Diagnostik und Therapie an der Georgia State University, sieht das Ergebnis der eigenen Forschung als revolutionäre Entwicklung: Ärzte könnten mit der Behandlung etwaiger Lebererkrankungen beginnen, bevor diese soweit fortgeschritten seien, dass eine Therapie nicht mehr erfolgreich sei.

Weniger Kontrastmittel nötig

Zum Einsatz kam ein neues Kontrastmittel, das die Leberbilder deutlich verbessert: In Tiermodellen konnten bereits detaillierte Bilder erzeugt werden, die beispielsweise Fettleber-Hepatitis zeigten. Mit dem neuen Verfahren lassen sich auch Krebsgeschwüre darstellen, die 0,1 bis 0,2 Millimeter groß sind – bisherigen Verfahren gelang dies erst, wenn die Tumore rund 100 Mal größer waren. Hinzu kommt, dass das neue Kontrastmittel deutlich geringer dosiert werden kann.

Früherkennung ist wichtig

©Africa Studio/stock.adobe.com

Der Früherkennung von Leberschäden kommt in der Medizin eine hohe Bedeutung zu: Nach Informationen der Deutschen Leberstiftung leiden fünf Millionen Deutsche an einer Leber-Erkrankung – mit steigender Tendenz. Ursache sind in vielen Fällen Alkohol und Übergewicht. Die Problematik von Leber-Erkrankungen ist deren schleichende Entwicklung, die vom Betroffenen oft unbemerkt fortschreitet. Wenn Auswirkungen zu spüren sind, ist aber es für viele Therapieansätze zu spät.

Mehr zum Thema

Ihre Guten Tag Apotheke berät Sie gerne, was Sie für Ihre Lebergesundheit tun können. Das freundliche Team hilft Ihnen auch bei allen anderen Gesundheitsfragen und berät Sie kompetent zum Thema. Bei Bedarf lotst Sie der Apotheken-Finder zur richtigen Adresse in Ihrer Nähe.

Der Beitrag Neues Kontrastmittel zeigt Leberschäden früher erschien zuerst auf Mein Tag - Der Gesundheitsratgeber Ihrer Guten Tag Apotheke.

Zurück